Innovative Beschickertechnik für Biogasanlagen: Die neue Dosierstation PIT-Kipp 2.4

Dosierstation fuer Biogasanlagen PIT-Kipp 2.4
  • Dosierstation für Biogasanlagen PIT-Kipp 2.4 (Detailansicht 1)
  • Dosierstation für Biogasanlagen PIT-Kipp 2.4 (Detailansicht 2)
  • Dosierstation für Biogasanlagen PIT-Kipp 2.4 (Detailansicht 3)
  • Dosierstation für Biogasanlagen PIT-Kipp 2.4 (Detailansicht 4)

Eigenentwickelt, kombinierbar und effektiv

Für eine effektive Rohstoff-Beschickung haben wir einen kippbaren Vorratsbehälter und einen Feststoffdosierer kombiniert und die Dosierstation PIT-Kipp 2.4 für Biogasanlagen entwickelt. Die neue Kippvorrichtung kann mit einem bereits vorhandenen Dosierbehälter kombiniert werden. Die Dosierstation PIT-Kipp 2.4 eignet sich besonders für die Vergrößerung von Dosiervolumen in landwirtschaftlichen Biogasanlagen.

Die Idee: energieeffiziente Kipptechnik

PIT-Kipp 2.4 fördert die Rohstoffe nicht mit Hilfe eines Schubbodens, Förderbandes oder Kratzbodens, sondern setzt auf eine energieeffiziente Kipptechnik aus dem Transportgewerbe.

Das Prinzip: einfach, überzeugend und sparsam

Die Rohstoffe werden mit einem Front- oder Teleskoplader aus dem Fahrsilo entnommen und an den Dosier-Vorratsbehälter PIT-Kipp 2.4 übergeben. Mit Hilfe eines Hydraulikzylinders wird der Neigungswinkel des Vorratsbehälters stufenweise erhöht. Durch diese Kippbewegung wird der Input ohne weiteren Energieaufwand nach unten befördert, von vier Schnecken aufgelockert und zum Dosierer ausgetragen. Der Dosierer beschickt den Fermenter automatisch, alternativ ist auch eine Handsteuerung vor Ort möglich. Je nach Anwendungsfall können weitere Komponenten für den Feststoffeintrag ergänzt werden.

Noch mehr gute Eigenschaften..

PIT-Kipp 2.4 verarbeitet substratflexibel problemlos größere Mengen an unterschiedlichem Input, wie zum Beispiel Festmist und Gras und das bei minimalem Eigenstrombedarf. Der massive und robuste Vorratsbehälter hat standardmäßig ein Volumen von 30 bis 40 m3, kleinere bzw. größere Behälter sind wählbar. Je nach Dosierereinheit kann so mehr als eine Tagesration an Feststoffen aufgenommen und folglich Arbeitszeit eingespart werden. Die Dosierstation PIT-Kipp 2.4 für Biogasanlagen ist vollständig mit PE-Kunststoff ausgekleidet. Alle beweglichen Teile sind gut zugänglich. Bis auf die Austragsschnecken befinden sich während des Eintrags keine beweglichen Teile im Substrat. Der Hydraulikzylinder ist mehrstufig und die Kippneigung wird mit Hilfe der Steuerung automatisch eingestellt.

Vorteile der Dosierstation PIT-Kipp 2.4 für Biogasanlagen:

  • Erweiterung des Dosiervolumens um 40m3
  • Arbeitszeiteinsparung durch größeres Vorlagevolumen
  • Kombinierbar mit bereits vorhandenen Dosierbehältern
  • Korrosionsarm durch vollständige PE-Kunststoff-Auskleidung
  • Kosteneinsparung durch minimalen Eigenstrombedarf
  • Auflockerung des Inputs durch vier hochwertige, verschleißarme Edelstahlschnecken
  • Besonders geeignet für die Erweiterung von landwirtschaftlichen Biogasanlagen

Per Klick zum Flyer "Dosierstation für Biogasanlagen - PIT-Kipp 2.4"

Marken und Hersteller

LFU